Wasserrettungsdienst

Die 54 ehrenamtlichen Rettungsschwimmer der Ortsgruppe unterstützen die Schwimmmeister bei der Aufsicht im Wellenfreibad. Über den ganzen Sommer hinweg wachen sie am Wochenende am Beckenrand über das Geschehen. Dank der guten Ausbildung leisten die Nottulner jährlich auch zusätzlich an  Nord- und Ostsee wertvolle Arbeit im Kampf gegen den Erstickungstod und zur Gefahrenabwehr. Eine Besonderheit des zentralen Wasserrettungsdienst-Küste ist unter anderen die Nutzung von Motorbooten zur Rettung, die in heimischen Gewässern und Bädern nicht durchgeführt wird. Diese und weitere Erfahrungen fließen dann später nach ihrem Einsatz in die heimische Rettungsschwimmausbildung ein.

Einsatzorte: Graal-Müritz, Wustrow und Weitere.