Schwimmabzeichen

Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über einige deutsche Schwimmabzeichen.

Im Rahmen der Schwimmausbildung wird während der Hallenbadsaison etwa einmal im Monat sonntags eine Abzeichenabnahme für die Jugendschwimmabzeichen Bronze, Silber und Gold angeboten. Die genauen Termine sind dem ausliegenden Ausbildungsflyer zu entnehmen. 

Die Teilnahme an der Schwimmprüfung kann nach eigener Einschätzung des Kindes oder der Eltern erfolgen oder auch vom entsprechenden Schwimmtrainer empfohlen werden. Im Zweifelsfall sollte eine Rücksprache mit den Trainingsorganisatoren erfolgen. Nur Vereinsmitglieder können an der Prüfung teilnehmen.

Hinweis: Die Abnahme des Frühschwimmers (Seepferdchen) erfolgt als Teil der Schwimmlernkurse, die in Zusammenarbeit mit den Schwimmmeistern der Gemeinde Nottuln durchgeführt. Weitere Informationen dazu erhalten Sie per Telefon: 0 25 02 / 63 39

Vorbereitende Prüfungen zum Schwimmen

Frühschwimmer (Seepferdchen)

Prüfungsleistungen

  • Sprung vom Beckenrand und 25m Schwimmen
  • Heraufholen eines Gegenstandes mit den Händen aus schultertiefem Wasser

Weitere Informationen

Deutscher Jugendschwimmpass

Deutsches Jugendschwimmabzeichen Bronze

Prüfungsleistungen

  • Sprung vom Beckenrand und mindestens 200 m Schwimmen in höchstens 15 Minuten
  • einmal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen eines Gegenstandes
  • Sprung aus 1 m Höhe oder Startsprung
  • Kenntnis der Baderegeln

Weitere Informationen

Deutsches Jugendschwimmabzeichen Silber

Prüfungsleistungen

  • Startsprung und mindestens 400 m Schwimmen in höchstens 25 Minuten, davon 300 m in Bauch- und 100 m in Rückenlage
  • 10 m Streckentauchen
  • zweimal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen je eines Gegenstandes
  • Sprung aus 3 m Höhe
  • Kenntnis der Baderegeln und der Selbstrettung

Weitere Informationen

Deutsches Jugendschwimmabzeichen Gold

Voraussetzungen

  • Mindestalter 9 Jahre

Prüfungsleistungen

  • 600 m Schwimmen in höchstens 24 Minuten
  • 25 m Kraulschwimmen
  • 50 m Rückenschwimmen mit Grätschschwung ohne Armtätigkeit oder 50 m Rückenkraulschwimmen
  • 15 m Streckentauchen
  • Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen von drei kleinen Tauchringen aus einer Wassertiefe von etwa zwei Metern innerhalb von 3 Minuten in höchstens 3 Tauchversuchen
  • Sprung aus 3 m Höhe
  • 50 m Transportschwimmen: Schieben oder Ziehen
  • Theoretische Prüfung
  • 50m Brustschwimmen in höchstens 1:10 Minuten

Weitere Informationen