29.03.2017 Mittwoch  Ein Treffen mit Tradition

Freundschaftswettkampf in Lippstadt mit 15 Startern und Schwimmgemeinschaften mit Bonn

Für die Rettungsschwimmer der DLRG Ortsgruppe Nottuln gestaltete sich der Freundschaftswettkampf in Lippstadt zu einem erfolgreichen Treffen mit Tradition. Am Samstagnachmittag wetteiferten die 15 Schwimmer der Ortsgruppe, aufgestellt in drei Mannschaften der Altersklasse 17-30, gegen 54 andere Teams aus der ganzen Republik. Dabei waren die anderen Gruppen keinesfalls Unbekannte. Denn: Man kennt sich. Schon seit 40 Jahren in Folge richtet die DLRG Ortsgruppe Lippstadt den Wettkampf aus, bei dem seit vielen Jahren immer wieder Nottulner Teilnehmer auf den Startblock treten. Über die Zeit wuchs die Freundschaft, nicht nur mit Lippstadt. Auch die anderen Ortsgruppen machten den Wettkampf wieder zu einem Schwimmen mit Freunden. Aber auch schwimmerisch bot das Treffen reichlich Tradition. Mit Disziplinen, angelegt als Vierer-Staffeln, aus dem alten Regelwerk der 90er Jahre wie einer Tauch-Schwimm-Staffel, dem Einsatz der Rettungsleine oder dem Hindernisschwimmen forderte der Wettkampf die Schwimmer in alter Weise heraus. Die Nottulner meisterten das Rennen mit guten Platzierungen. Die Damenmannschaft schaffte es auf den fünften Platz. Bei den Herren reichte es für die Plätze 6 und 11. „Wir sind alle gut mit unseren Leistungen zufrieden“, resümierte Patrick Richter-Brockmann das Ergebnis. Ganz im Sinne der Freundschaft ging auch eine gemischte Herrenmannschaft aus Nottuln und Bonn an den Start und landete mit ihrem sportlichen Ehrgeiz gleich den ersten Platz. Nach der Siegerehrung ließen die Schwimmer den Tag mit einer großen Party bei toller Musik und guter Stimmung ausklingen.

Kategorie(n)
Bericht, 2017

Von: Lea Suchanek

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Lea Suchanek:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden