21.05.2019 Dienstag  Trainer sind stolz auf erziehlte Leistungen

Nottulner Rettungsschwimmer bei den alljährlichen Landesmeisterschaften

Am vergangenen Wochende starteten 7 motivierte Mannschaften und 8 ehrgeizige Einzelschwimmer in Gelsenkirchen bei den alljährlichen Landesmeisterschaften. Die Einzelschwimmer eröffneten schon am Samstagmorgen den Wettkampf. 

In verschiedenen Disziplinen, wie zum Beispiel das Abschleppen einer Puppe, stellten sie ihr Können unter Beweis. 

In den höheren Altersklassen gab es zusätzlich die Möglichkeit, weitere Disziplinen zu wählen und sich anschließend im Wasser zu messen. 

In der Altersklasse 12 belegte Clara Blakert den 19. Platz, Ronja Kleinwächter den 12., Bastian Hoffschroer den 17. und Timo Mäsching den 23.

Chiara Feldmann und Cecil Prinz hingegen schwammen einen spannenden Wettkampf in der Altersklasse 13/14 und erzielten den  16. und 21. Platz. 

Kerstin Weißphal erzielte den 17. Platz in der AK 15/16 und Sebastian Splitthoff schaffte es nach einem aufregenden Duell in der Altersklasse 17/18 auf den  13. Platz.
Anschließend ging es Am Sonntag mit dem Mannschaftswettbewerb weiter. 

Hier wird nicht die Einzelleistung bewertet, stattdessen zählt hier die Leistung aller vier bis fünf Schwimmer der Mannschaft. Auch hier erbrachten die Nottulner Schwimmer spitzen Leistungen. Mit kräftigem Applaus wurden die Schwimmer tatkräftig von allen Zuschauern unterstützt und motiviert alles zu geben. So erkämpfte sich die Mannschaft in der Altersklasse 12 männlich den vierten Platz und verpassten nur knapp den Sprung auf das Treppchen. In der Altersklasse 13/14 weiblich belegten die Nottulner Schwimmer den 8. Platz. Die männliche Altersklasse hingegen schaffte es auf den 6. Platz und ließen bei einem spannenden Wettkampf die Bezirksmeister aus diesem Jahr hinter sich. Die AK 15/16 weiblich wurde mit einem tollen 7. Platz belohnt. Die Mädels aus der Alterklasse 17/18 gaben sich am Ende des Tages mit dem 9. Platz zufrieden. Die Männer in dieser Altersklasse hingegen erreichten den 5. Platz. 

Die älteste Mannschaft der Ortsgruppe Nottuln beendeten den Wettkampf mit dem 11. Platz. 

„Wir sind mit allen Leistungen unserer Einzelschwimmer und Mannschaften überaus zufrieden“, so ein Trainer der Nottulner Truppe. 

Sichtlich erschöpft aber zufrieden ging es dann am Sonntag mit vielen Eindrücken wieder Richtung Nottuln.

Kategorie(n)
Bericht, 2019

Von: Lea Suchanek

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Lea Suchanek:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden