17.05.2018 Donnerstag  Starker Nachwuchs kommt aus Nottuln

DLRG Nottuln bei den Landesmeisterschaften In Gelsenkirchen

Nottuln – Am Wochenende vom  4. bis 5. Mai veranstaltete der Landesverband der DLRG seine alljährlichen Landesmeisterschaften im Gelsenkirchener Zentralbad.  Für die Ortsgruppe Nottuln gingen Madlen Kollmann, Kerstin Weißphal, Jonathan Maas und Pascal Rossa als Einzelschwimmer, sowie fünf Mannschaften in den Altersklassen 12, 13/14, 15/16 und 17/18  an den Start.

Am Samstag begaben sich unsere vier Einzelschwimmer in ein gut gekühltes Becken, um ihren ausgiebigen Trainingsfortschritt demonstrieren zu können. Für die jüngeren Altersklassen, bestand der Wettkampf aus 100 Meter Hindernisschwimmen, 50 Meter Puppe retten und 50 Meter Puppe mit Flossen retten.  Madlen Kollmann schaffte es auf Platz 7. Kerstin Weißphal schwamm sich mit 3 Punkten Unterschied in der Gesamtwertung auf Platz 4. Jonathan Maas schaffte es nach einem spannenden Wettkampf auf den 13. Platz.
Die Teilnehmer der höheren Altersklassen schwammen ebenfalls die drei Disziplinen, mussten jedoch noch eine weitere selbst ausgewählte Disziplin schwimmen. Sie durften sich zwischen einer kombinierten Übung, dem Lifesaver oder dem Super-Lifesaver entscheiden. Am Ende wurden die besten drei Disziplinen gewertet. Pascal Rossa schaffte es auf Platz 23.

Am zweiten Tag hieß es Teamwork, denn dort mussten die Teams zeigen, wie gut sich aufeinander abgestimmt waren. Dass die jungen Schwimmer durchaus in der Lage sind, im Ernstfall und unter Zeitdruck ihre erlernten Rettungsfähigkeiten zu nutzen, zeigten die Schwimmer in den vier zu schwimmenden Staffeln. Die jüngste Mannschaft in der Alterklasse 12 weiblich durfte in der Hinderniss,- Rettungs,- und Gurtretterstaffel, sowie 4*25m Rückenlage ohne Armtätigkeit gegen die Mannschaften aus den westfälischen Kreisen antreten. Das Team mit Katharina Maas, Pauline Schülling, Elisa Koenigs, Ronja Kleinwächter und Madlen Kollmann belegten den 14. Platz.
Die vier weiteren Mannschaften in der Altersklasse 13/14, 15/16 und 17/18 durften ihr Können in 4*25m Hindernis,- Gurtretter,- Puppen und Rettungsstaffel unter Beweis stellen. Die Alterklasse 13/14 weiblich belegte den 6. Platz. Die männliche Mannschaft in dieser AK erreichte den 11. Platz. Die Schwimmer in der AK 15/16 männlich mit Lara Petermann, Jonathan Maas, Lennard Derijk und Lucie Kloß wurden 10. AK 17/18 männlich mit Sebastian Splitthoff, Leander Jacobs, Daniel Schön, Pascal Rossa und Lukas Willenborg wurden 9.

Sichtlich zufrieden fuhren alle Schwimmer am Sonntagnachmittag zurück nach Nottuln.

 

Kategorie(n)
Bericht, 2018

Von: Lea Suchanek

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Lea Suchanek:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden